HDI – Ihr Spezialist im Bereich Steuern und Recht

Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Notare: Eine spannende Berufsgruppe, die ein hohes Maß an Verantwortung trägt. Helfen Sie dabei, dieser Verantwortung gerecht zu werden! Als Experte für die Freien Berufe überzeugt HDI mit umfangreichem Versicherungsschutz am Puls der Zeit.

Starke Lösungen und digitale Prozesse: von Spezialisten für Spezialisten.

BRAO-Informationen

Bei uns sind steuer- und rechtsberatende Berufe in guten Händen

Eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung ist für die gesamte Berufsgruppe gesetzlich vorgeschrieben. HDI bietet die passende Lösung und erfüllt dabei mehr als nur die rechtliche Pflicht! Denn auch unsere ergänzenden Versicherungen sind exakt auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden zugeschnitten.


Überzeugen Sie neben der Vermögensschaden-Haftpflicht mit weitreichendem Schutz wie zum Beispiel einer zusätzlichen Kanzlei- oder Cyberversicherung. Damit sind Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Notare für alle Fälle vorbereitet.

  • HDI bietet Ihren Kunden über 50 Jahre Erfahrung im Bereich der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung.

  • Umfassender Versicherungsschutz ganz nach dem individuellen Bedarf.

  • Unser Versicherungsschutz überzeugt mit günstigen Konditionen – für Großkanzleien und Kanzleien mit geringen Umsätzen, für Berufseinsteiger oder Existenzgründer.

  • 100 Jahre Erfahrung - Seit 1922 ist HDI der zuverlässige Partner in Sachen Einkommensschutz.

HDI sorgt auch bei privaten Risiken dieser Berufsgruppe für Sicherheit: von der privaten Haftpflicht- und Unfallversicherung über Rechtsschutz sowie Absicherung von Hausrat und Wohngebäude bis zur Kfz-Versicherung. Darüber hinaus bieten wir attraktive Lösungen im Bereich Altersvorsorge und Einkommensschutz.

Steuerberater

Jeden Tag verlassen sich Menschen auf die finanzielle Expertise von Steuerberatern. Weitblick bei der Absicherung ist daher unverzichtbar. Wir bieten optimale Lösungen an – beruflich und privat.

Rechtsanwälte

Wenn es um juristische Angelegenheiten geht, vertrauen Mandanten auf professionellen Rat. Deshalb bietet HDI umfassenden Schutz für Rechtsanwälte – auch im Alter.

Wirtschaftsprüfer

Die Bilanz muss stimmen! Diese und andere betriebswirtschaftliche Aufgaben haben Wirtschaftsprüfer ganz genau im Blick. HDI sorgt dafür, dass auch in Sachen Absicherung alles stimmt.

Notare

Notare beglaubigen eine Vielzahl von Rechtsgeschäften. Eine Tätigkeit, die wie kaum eine andere für Kompetenz und Zuverlässigkeit steht – genau wie die Versicherungslösungen von HDI.

Anzahl der Rechtsanwälte pro Bundesland zum 01.01.2022

Nordrhein-Westfalen:38.903
Bayern:29.672
Hessen:21.186
Baden-Württemberg:17.699
Berlin:14.462
Hamburg:10.956
Rheinland-Pfalz:4.583
Sachsen:4.434
Schleswig-Holstein:3.756
Brandenburg:2.150
Bremen:1.768
Thüringen:1.734
Sachsen-Anhalt:1.531
Saarland:1.385
Mecklenburg-Vorpommern:1.350
Niedersachsen:1.018
Quelle: https://www.brak.de/presse/zahlen-und-statistiken/statistiken/anwaltszahlen-pro-bundesland/

Produkte im Überblick

Vermögensschaden-Haftpflicht

Besonderer Schutz für Steuerberater, Anwälte & Co.: dank maßgeschneiderter Absicherung und kompetenter Schadenregulierung. Mit der Vermögensschaden-Haftpflicht sind Ihre Kunden optimal abgesichert.

Mehr Informationen
Einkommensschutz

Durch zunehmenden Alltagsstress sowie steigende psychische und körperliche Belastungen ist ein Einkommensschutz unverzichtbar. HDI sichert nicht nur die Berufsunfähigkeit sondern auch die Grundfähigkeiten Ihrer Kunden ab.

Mehr Informationen
Altersvorsorge

Von der gesetzlichen Rente allein kann in Zukunft keiner mehr Leben. Daher ist Eigeninitiative gefragter denn je. CleverInvest ist hier eine #krassclevere Lösung – als Basisrente oder auch private Vorsorge.

Cyberversicherung

Jede Kanzlei kann früher oder später ins Visier von Cyberkriminellen geraten. Die HDI Cyberversicherung steht für weitreichenden Schutz und professionelle Soforthilfe.

Mehr Informationen
Kanzleiabsicherung

Beraten Sie ganz individuell und kombinieren Sie punktgenauen Schutz für Kanzleiausstattungen und IT-Geräten.

Private Absicherung

Steuerberater, Anwälte & Co auch im Alltag bedarfsgerecht absichern? Mit den HDI Privatversicherungen ganz einfach: dank Top-Leistungen und vielen Garantien.

Neuregelung des Berufsrechts auf einen Blick

Zum 01.08.2022 ist das Gesetz zur Neuregelung des Berufsrechts für Steuerberater und Rechtsanwälte in Kraft getreten.
Die Berufsrechtsreform beinhaltet eine einheitliche und rechtsformneutrale Regelung für sämtliche anwaltliche und steuerberatende Berufsausübungsgesellschaften. Dies erleichtert die interprofessionelle Zusammenarbeit für Freie Berufe. Die Änderungen betreffen die Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), die Patentanwaltsordnung (PAO) und das Steuerberatungsgesetz (StBerG).

Einheitliche rechtsformneutrale Berufsausübungsgesellschaft

Das neue Recht bringt große Vereinfachungen: Die gemeinschaftliche Berufsausübung gibt es für Rechts- und Patentanwälte sowie für Steuerberater nur noch in Form der Berufsausübungsgesellschaft. Diese wird in den §§ 59b ff. BRAO, §§ 52b ff. PatAnwO und §§ 49 ff. StBerG verankert. Die Berufsausübungsgesellschaft ist keine Rechtsform, sie reguliert nur die Berufsausübung.

Für ihre berufliche Zusammenarbeit stehen Rechtsanwälten und Steuerberatern folgende Rechtsformen zur Verfügung:

  1. Jede deutsche Rechtsform einschließlich Handelsgesellschaften
  2. Europäische Gesellschaften
  3. Gesellschaften, die zulässig sind nach dem Recht
    1. eines Mitgliedstaats der Europäischen Union oder
    2. eines Vertragsstaats des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum
Mehr erfahren

Komplexes Thema – leicht erklärt

Komplexes Thema - leicht erklärtKomplexes Thema - leicht erklärt

Die vier Bereiche der Berufsausübungsgesellschaft (BAG)

Grundsätzlich ist die BAG zulassungspflichtig. Es besteht keine Zulassungspflicht bei nicht haftungsbeschränkten Gesellschaften und bei Gesellschaften, deren Organe nur Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte oder Notare umfassen.

Die BAG ist keine Rechtsform, sie reguliert nur die Berufsausübung und hat Einfluss auf die Pflichtversicherungssumme. Die BAGs sind verpflichtet, eine Berufs-Haftpflichtversicherung abzuschließen und während der Dauer ihrer Tätigkeit aufrechtzuerhalten.

Die Bezeichnung Steuerberatungs- bzw. Rechtsanwaltsgesellschaft darf geführt werden, wenn Rechtsanwälte / Patentanwälte oder Steuerberater jeweils die Mehrheit der Stimmrechte innehaben und diese die Mehrheit der Mitglieder des Geschäftsführungsorgans stellen.

Nützliche Informationen:
  • Die Bezeichnung hat keinen Einfluss auf die Berufsausübung und Pflichtversicherung.
  • Nach § 59n BRAO, § 55f StBerG sind Berufsausübungsgesellschaften verpflichtet, eine Berufs-Haftpflichtversicherung abzuschließen und während der Dauer ihrer Betätigung aufrechtzuerhalten. Wird die Berufs-Haftpflichtversicherung nicht oder nicht in dem vorgeschriebenen Umfang unterhalten, so haften nach § 59n Abs. 3 BRAO neben der Berufsausübungsgesellschaft die Gesellschafter und die Mitglieder des Geschäftsführungsorgans persönlich in Höhe des fehlenden Versicherungsschutzes.
  • Die Leistungen des Versicherers für alle innerhalb eines Versicherungsjahres verursachten Schäden können auf den Betrag der jeweiligen – Mindestversicherungssumme begrenzt werden, vervielfacht mit der Zahl der Gesellschafter und mit der Zahl der Geschäftsführer, die nicht Gesellschafter sind - mindestens jedoch der vierfache Betrag der – Mindestversicherungssumme (§ 59o Abs. 4 BRAO, § 55f Abs. 5 StBerG).

Die BAGs sind verpflichtet, eine Berufs-Haftpflichtversicherung abzuschließen und während der Dauer ihrer Tätigkeit aufrechtzuerhalten.

Hinsichtlich der Mindestversicherungssumme für die Berufsausübungsgesellschaft ist wie folgt zu differenzieren:

RechtsformHaftungsbeschränkt 1Haftungsbeschränkt bis 10 tätige Personen 2Ohne Haftungsbeschränkung
Gemäß BRAO2.500.000 EUR1.000.000 EUR500.000 EUR
Gemäß StBerG1.000.000 EURKeine Sonderregelung500.000 EUR
Rechtsform
Gemäß BRAO
Haftungsbeschränkt 1
2.500.000 EUR
Haftungsbeschränkt bis 10 tätige Personen 2
1.000.000 EUR
Ohne Haftungsbeschränkung
1.000.000 EUR
Haftungsbeschränkt bis 10 tätige Personen 2
Keine Sonderregelung
Ohne Haftungsbeschränkung
500.000 EUR
  1. Die Rechtsform ist haftungsbeschränkt, wenn für berufliches Versehen keine natürliche Person haftet oder deren Haftung beschränkt ist.
  2. Tätige Personen sind solche, die in der BAG anwaltlich, patentanwaltlich, steuerberatend oder wirtschaftsprüfend tätig sind (§ 59c Abs. 1 S. 1 BRAO), also nicht nur Gesellschafter, sondern auch Mitarbeiter.
  3. Gesellschaften, in denen die Gesellschafter unbeschränkt haften, wie GbR, Partnerschaft, OHG (nicht KG, PartmbB).

Stets auf dem Laufenden

Informationen zur BRAO

Mehr erfahren

GIaktuell

Zur aktuellen Ausgabe

3. Ausgabe – Juni 2022 (42. Jahrgang)

Mehr erfahren

GIaktuell abonnieren

Immer up to date: GIaktuell für Ihre Kunden

Themen wie Belehrungspflichten, Fristenkontrolle, Honoraransprüche und deren Durchsetzung unterliegen einem ständigen Wandel. Mit unseren Fachinformationen sind Sie und Ihre Kunden immer auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie unseren GIaktuell:

Anmelden

Alle wichtigen Downloads für Sie

Die BRAO-Reform – Das ändert sich bei der Versicherung.

Weitere Materialien für Sie

Alle Unterlagen zu unseren Vorsorge-Produkten finden Sie in unseren Toolboxen.

Rechner

Nutzen Sie unsere digitalen Abschlussstrecken.

Mit wenigen Eingaben können Sie in kurzer Zeit Beiträge berechnen oder Anträge erstellen. Der automatische und schnelle Verarbeitungsprozess unterstützt Sie dabei.